bt_bb_section_bottom_section_coverage_image

Warum gibt es verschiedene Ökosysteme?

Stell dir vor, du hast eine riesige Kiste mit verschiedenen Lego-Steinen. Mit diesen Steinen kannst du verschiedene Dinge bauen – ein Haus, ein Auto, ein Raumschiff. Du könntest sogar eine ganze Stadt bauen, mit vielen verschiedenen Gebäuden und Fahrzeugen. Jedes Teil, das du baust, ist anders, weil du unterschiedliche Steine in verschiedenen Farben und Formen verwendest.

Genau so ist es mit unserer Erde. Sie ist wie eine riesige Kiste mit “Natur-Legos”. Aber anstatt aus Plastik bestehen diese “Natur-Legos” aus Dingen wie Sonnenlicht, Wasser, Boden, Pflanzen und Tieren. Und genau wie du mit deinen Lego-Steinen verschiedene Dinge bauen kannst, so bildet die Natur mit ihren “Legos” verschiedene Ökosysteme.

Ein Ökosystem ist wie ein großes Puzzle, das aus vielen verschiedenen Teilen besteht – den Pflanzen, Tieren und dem Boden, der Luft und dem Wasser. All diese Teile passen zusammen und helfen sich gegenseitig, damit das ganze Puzzle funktioniert.

Warum gibt es nun verschiedene Ökosysteme? Das hängt davon ab, welche “Natur-Legos” zur Verfügung stehen und wie sie zusammenpassen. In manchen Teilen der Welt gibt es viel Sonne und wenig Wasser. Da wachsen Pflanzen, die gut mit Trockenheit umgehen können, und Tiere, die nicht viel Wasser brauchen. Das nennt man eine Wüste. In anderen Teilen der Welt gibt es viel Wasser und wenig Sonne. Da wachsen Pflanzen, die gut im Schatten gedeihen, und Tiere, die gerne im Wasser leben. Das nennt man einen Regenwald.

LESEN:  Was ist die Ozonschicht?

Es gibt viele verschiedene Ökosysteme, weil es viele verschiedene Möglichkeiten gibt, die “Natur-Legos” zusammenzusetzen. Und genau wie jedes Lego-Projekt, das du baust, etwas Besonderes ist, so ist auch jedes Ökosystem auf der Erde etwas Besonderes. Jedes hat seine eigenen Pflanzen und Tiere, sein eigenes Klima und seine eigenen “Regeln”, nach denen es funktioniert. Und das macht unsere Erde so wunderbar vielfältig und aufregend!