bt_bb_section_bottom_section_coverage_image

Warum ist das Meer salzig?

Stell dir vor, du nimmst eine Suppe und würzt sie. Immer wieder fügst du ein bisschen Salz hinzu, um sie lecker zu machen. So ähnlich ist es auch mit dem Meer.

Wir fangen mit dem Wasser an, das aus den Flüssen in das Meer fließt. In diesem Wasser sind winzige Stückchen von verschiedenen Dingen enthalten, einschließlich Salz. Dieses Salz kommt aus dem Boden und den Felsen. Wenn es regnet, löst das Regenwasser ein kleines bisschen Salz aus dem Boden und den Felsen. Das Wasser fließt dann in Bäche und Flüsse und schließlich ins Meer, wobei es das gelöste Salz mitnimmt.

Im Meer verdunstet das Wasser durch die Sonnenwärme und wird zu Wolken. Aber das Salz bleibt zurück. Also kannst du dir das Meer ein bisschen wie eine riesige Suppe vorstellen, bei der immer wieder Wasser verdunstet und Salz zurückbleibt. Mit der Zeit wird das Meer immer salziger.

Es gibt noch eine andere Quelle von Salz im Meer. Unter dem Meeresboden gibt es viele vulkanische Aktivitäten. Du kennst Vulkane, oder? Das sind diese Berge, die Lava ausspucken. Unter dem Meeresboden gibt es solche Vulkane und andere vulkanische Aktivitäten, die Gase und andere Materialien freisetzen, einschließlich Salz.

Also, warum ist das Meer salzig? Es ist eine Mischung aus dem Salz, das durch Regenwasser aus dem Boden und den Felsen in die Flüsse und schließlich ins Meer transportiert wird, und dem Salz, das aus vulkanischen Aktivitäten unter dem Meeresboden stammt. Und weil das Wasser im Meer verdunstet und das Salz zurücklässt, wird das Meer mit der Zeit immer salziger. Es ist wie eine immer salziger werdende Suppe!

LESEN:  Was sind Polargebiete?