bt_bb_section_bottom_section_coverage_image

Was ist Lichtgeschwindigkeit?

Lichtgeschwindigkeit ist, wie schnell das Licht reist. Licht ist das schnellste, das wir kennen. Es ist so schnell, dass es in nur einer Sekunde fast 300.000 Kilometer zurücklegen kann! Stell dir vor, du könntest so schnell wie das Licht reisen. Du könntest sieben Mal in nur einer Sekunde um die ganze Erde laufen. Das ist wirklich, wirklich schnell!

Aber woher kommt das Licht? Licht kommt von vielen verschiedenen Dingen. Die Sonne gibt zum Beispiel Licht ab, genau wie Lampen und Leuchten in deinem Haus. Wenn du einen Lichtschalter betätigst, leuchtet die Lampe auf. Das Licht, das sie erzeugt, reist dann mit Lichtgeschwindigkeit zu deinen Augen.

Das Licht bewegt sich immer in einer geraden Linie, es sei denn, etwas lenkt es ab. Manchmal, wenn das Licht auf etwas Glänzendes wie einen Spiegel trifft, wird es in eine andere Richtung gelenkt. Das nennt man Reflexion. Und manchmal, wenn Licht durch etwas wie Glas oder Wasser geht, verändert es ein bisschen seine Richtung. Das nennt man Brechung.

Aber egal, ob das Licht reflektiert oder gebrochen wird, es bewegt sich immer noch sehr schnell. So schnell, dass wir das Licht fast sofort sehen, wenn wir den Lichtschalter betätigen. Und das ist wirklich cool, oder?

LESEN:  Was sind Eisberge?

Die Lichtgeschwindigkeit ist auch wichtig, wenn wir ins All schauen. Die Sterne, die du in der Nacht siehst, sind sehr, sehr weit weg. Das Licht von diesen Sternen muss eine lange Strecke zurücklegen, um zu uns zu gelangen. Manchmal dauert es viele Jahre! Deshalb sagen wir manchmal, dass wir Sterne sehen, wie sie vor vielen Jahren waren, weil das Licht so lange gebraucht hat, um uns zu erreichen.

Also, die Lichtgeschwindigkeit ist die Geschwindigkeit, mit der das Licht reist. Und das Licht ist sehr, sehr schnell. Es ist so schnell, dass es uns hilft, Dinge fast sofort zu sehen, und es kann uns sogar zeigen, wie Dinge in der Vergangenheit ausgesehen haben!